AGB

Empyreum - Allgemeine Verkaufs- und Geschäftsbedingungen

Die folgenden allgemeinen Verkaufs- und Geschäftsbedingungen gelten für jeden Kaufvertrag der zwischen Empyreum und einem Kunden abgeschlossen wird. Abweichungen oder Abänderungen von diesen allgemeinen Verkaufs- und Geschäftsbedingungen bedürfen immer der Schriftform und müssen sowohl von Empyreum als auch vom Kunden unterzeichnet sein.

Die mit Empyreum abgeschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich diesen folgenden allgemeinen Verkaufs- und Geschäftsbedingungen

1. Bestellungen

Alle Bestellungen bedürfen der Schriftform. Hierfür stellt Empyreum dem Kunden mehrere Bestellformulare zur Verfügung.

Eine Bestellung kann nur dann erfolgen, wenn alle dazu erforderlichen Angaben korrekt auf dem Bestellformular ausgefüllt sind. Alle Angaben des Kunden müssen in die dazu vorgesehenen Kästchen eingetragen werden. Durch die Absendung des Bestellformulars bezeugt der jeweilige Kunde, dass die eingetragenen Angaben der Richtigkeit entsprechen.

Unvollständige Bestellformulare werden nicht berücksichtigt. Empyreum behält sich das Recht vor, unvollständige Bestellungen nicht durchzuführen. In diesem Fall wird das Bestellformular entweder an den Kunden zurückgesendet zwecks Vervollständigung oder es wird direkt mit dem Kunden Kontakt aufgenommen.

Empyreum hält sich außerdem das Recht vor, Bestellungen erst anzunehmen, wenn eine vereinbarte Vorauszahlung vom Kunden erfolgt ist.

Mit der Bestellbestätigung Empyreums gilt der Kaufvertrag als abgeschlossen. Ein Rücktrittsrecht besteht nicht.

2. Preise, Lieferung, Transport und Montage

Falls nicht anders angegeben, werden alle bestellten Waren gemäß dem ausgefüllten Bestellformular an die jeweilige Rechnungsadresse ausgeliefert. Das von Empyreum zu Verfügung gestellte Bestellformular sieht die Möglichkeit vor, eine von der Rechnung abweichende Lieferanschrift anzugeben. Macht ein Kunde hiervon Gebrauch, wird die Ware vertragsgemäß an die von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse ausgeliefert.

Wenn eine Lieferung der bestellten Ware verzögert wird, behält Empyreum sich vor den Preis zu ändern. Der Verkaufspreis kann verändert sein, wenn der Einkaufspreis, die Steuern, die Gebühren oder andere steuerähnliche Abgaben das Empyreum bezahlen muss, zwischen dem Datum der Annahme der Bestellung und des voraussichtlichen Lieferdatums, geändert werden.

Empyreum behält sich auch das Recht vor Teillieferungen durchzuführen, falls nicht alle, die vom Kunden in Bestellung gegebene Ware auf Lager ist. Ausgegangene Waren werden, sobald diese wieder verfügbar sind, schnellstmöglich nachgeliefert.

Der Transport der Ware kann durch verschiedene Spediteure erfolgen. Jeder Transport ist somit Gegenstand eines schriftlichen und separaten Vertrags und wird immer zu den Risiken des Kunden ausgeführt.

Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass die Lieferung am angegebenem Liefertermin stattfinden kann. Falls eine Lieferung, durch irgendeinen Grund das Empyreum nicht zu verantworten hat, nicht stattfinden kann, ist Empyreum dazu berechtigt den dadurch verursachten Mehraufwand/Schaden in Rechnung zu stellen.

Falls eine Ware inklusive Montage bestellt wurde, hat der Kunde ebenfalls dafür zu sorgen, dass diese Montage am Liefertermin stattfinden kann. Falls eine Montage, durch einen Grund das Empyreum nicht zu verantworten hat, nicht stattfinden kann, ist Empyreum dazu berechtigt den dadurch verursachten Mehraufwand/Schaden in Rechnung zu stellen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Zahlungs- und Versandbedingungen.

4. Lieferzeiten

Empyreum versucht jedem Kunden eine schnellstmögliche Lieferung zu gewährleisten.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Zahlungs- und Versandbedingungen.

5. Zahlung

Die Zahlung muss spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum erfolgen.

Gerät ein Kunde mit einer Zahlung in Verzug, ist Empyreum automatisch und ohne in Verzug Setzung des Kunden dazu berechtigt für jede Rechnung, die bei Fälligkeit noch nicht bezahlt wurde, einen Verzugszins von 10 % pro Jahr, sowie auf eine Pauschalentschädigung von 10 % des in Rechnung gestellten Preises mit einem Minimum von € 25 an den Kunden zu verrechnen.

6. Übertragung des Eigentums und der Risiken

Erst nach der Zahlung des gesamten Verkaufspreises wird das Eigentum dem Kunden übertragen. Dieser Eigentumsvorbehalt erlischt erst beim Eingang der vollständigen Zahlung an Empyreum.

Ungeachtet dieser Eigentumsvorbehaltsklausel, werden alle die Waren betreffenden Risiken im Moment der Lieferung dem Kunden übertragen. Solange die Waren, gemäß diesem Artikel, Eigentum von Empyreum bleiben, bleibt der Kunde für den guten Unterhalt der gelieferten Ware verantwortlich. Während dieser Zeitspanne ist der Kunde verantwortlich im Falle eines etwaigen Verlustes der Ware oder im Falle von etwaigen, der Ware zugefügten, Schäden.

7. Vertragsauflösungsrecht

Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kunden oder im Falle von nicht beglichenen Schulden, auch im Rahmen von früheren / vorhergehenden Verträgen zwischen Empyreum und dem Kunden, steht Empyreum das Recht zu, die Ausführung seiner Verpflichtungen auszusetzen, und dies bis zur vollständigen Zahlung von allen noch offen stehenden und an Empyreum geschuldeten Beträgen. Wenn in den 7 Tagen nach dem Fälligkeitstag von irgendeiner Rechnung der Kunde noch keine Zahlung getätigt hat, hat Empyreum das Recht, automatisch und ohne jegliche Mahnung den Vertrag als aufgelöst zu betrachten. Diese Auflösung beeinträchtigt jedoch nicht das Recht von Empyreum Schadensersatz oder Zinsen vom Kunden einzufordern.

8. Beschwerden

Der Kunde ist verpflichtet die Waren unverzüglich bei der Warenabnahme zu überprüfen. Jede Beschwerde, bezüglich äußerlicher oder sichtbarer Schäden oder Mängel, kann nur berücksichtigt werden, wenn diese zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware schriftlich festgehalten wurde. Diese Beschwerde muss vom Kunden bei der Lieferung der Ware unterzeichnet werden.

Dasselbe Verfahren muss angewandt werden, bei angeblichen fehlerhaften oder unvollständigen Lieferungen.

Im Falle einer solchen Beschwerde ist der Kunde nicht berechtigt die Zahlung der Ware zurückzubehalten oder die Zahlung zu kürzen.

Da der Transport auf Kosten, Risiken und Gefahren des Kunden verläuft, müssen beschädigte Transportverpackungen bei der Entgegennahme dem Spediteur oder dem Überbringer schriftlich angezeigt werden. Ein Vermerk auf den Frachtpapieren, Liefer- oder Empfangsschein ist hierzu ausreichend. Jedoch müssen diese Dokumente sowohl vom Transporteur als auch durch den Kunden unterzeichnet werden. Später angezeigte Transportschäden können nicht berücksichtigt werden.

Weitere Beschwerden müssen Empyreum innerhalb einer Frist von 8 Tagen zukommen.

9. Garantieleistungen

Die Garantieleistungen können je nach Hersteller und Produkt deutlich variieren. Herstellergarantien sind für Empyreum nicht bindend und können auch nicht gegen Empyreum geltend gemacht werden.

10. Haftung

Empyreum haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Empyreum oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Empyreum beruht.

Ferner haftet Empyreum für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet Empyreum jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Empyreum haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit der Ware und bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

Empyreum übernimmt jedoch keine Haftung für Waren, die nicht sachgemäß genutzt oder aufgebaut / aufgestellt wurden sofern dieser Aufbau oder die Aufstellung nicht von Empyreum durchgeführt wurden.

Soweit die Haftung von Empyreum ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

11. Erfüllungsort, Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen, Gerichtsstand und angewandtes Recht

Alle Verträge zwischen Empyreum und seinen Kunden sowie diese allgemeinen Verkaufs- und Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich dem luxemburgischen Recht. Luxemburg ist ausschließlicher Gerichtsstand für jeden Streitfall bezüglich der Existenz, der Ausführung und/oder der Interpretation dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen, sowie aller anderen Verträge zwischen Empyreum und seinen Kunden.

12. Datenschutz

Empyreum nutzt die Kontaktdaten des Kunden ausschließlich für die Ausführung des Kaufvertrages gemäß den geltenden rechtlichen Bestimmungen in Luxemburg. Diese Daten werden nicht an Drittparteien weitergegeben.

Zuletzt angesehen